Ferrari-Körper verbrennen mehr Benzin

 

Was versteht man unter der Energiebilanz? Vielleicht haben Sie schon einiges dazu gehört oder gelesen. Doch was hat das mit Fitness und erfolgreichem Abnehmen zu tun? Wir Erklären es Euch!

Unter der Energiebilanz versteht man das Zusammenspiel von Energieaufnahme (das Essen über den Tag) und dem Energieverbrauch (alles was man über den Tag verbrennt, auch durch Sport oder Treppensteigen oder was der Körper eben an Energie über den Tag braucht). Eine negative Energiebilanz erreicht man also, indem man mehr Energie über den Tag verbraucht, als dass man zu sich nimmt. Eine positive Energiebilanz wäre natürlich genau das Gegenteil. Die Folgen von den Energiebilanzen sind offensichtlich: Während eine längere positive Energiebilanz zu einer Gewichtszunahme führt, nimmt man bei einer negativen Energiebilanz an Körpergewicht ab (dies können sowohl Körperfett, als auch Muskulatur sein).

Deshalb zählt beim erfolgreichen Abnehmen, dass man weniger Energie zu sich nimmt, als der Körper braucht und dies über einen längeren Zeitraum. Dieses Verhältnis zwischen Energiezufuhr und Verbrauch kann man natürlich mit Sport unterstützen, denn dadurch verbraucht der Körper wiederum mehr Energie. Durch die richtige Ernährung und durch körperliche Betätigung kann man seinen Grundumsatz (=Energiemenge, die der Körper in völliger Ruhe immer braucht) erhöhen. Der tägliche Energieverbraucht errechnet man aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz (Der Leistungsumsatz ist die Energiemenge, die der Körper innerhalb eines Tages benötigt, um Arbeit verrichten zu können, also alles, was über den Grundumsatz hinausgeht).

Der Grundumsatz wird durch Muskelaufbau gesteigert. Deshalb sollten auch Frauen nicht darauf verzichten um langzeitig Erfolg zu haben. 1 kg Muskelmasse verbraucht am Tag 10-50 Kilokalorien mehr Energie.

Der Leistungsumsatz kann mit mehr Bewegung erhöht werden. Dabei sollte man die Bewegung im Alltag nicht vergessen, denn dadurch kann man leicht und schnell den eigenen Leistungsumsatz erhöhen. Steigen Sie zum Beispiel eine Haltestelle vor dem Ausstieg aus und laufen Sie den Rest, oder nehmen Sie statt dem Lift einfach die Treppe.

Hier können Sie ihren eigenen Grund- bzw. Leistungsumsatz errechnen:

http://www.sportunterricht.ch/Theorie/Energie/energie.php

Facebook Comments